Arkivo de Nov 2004

De Birke, 30 Novembro 2004, 21:00

Ja, unsere Fußbodenheizung. Ken hat im letzten Kommentar danach gefragt, wie sie funktioniert – da muss ich ein bisschen weiter ausholen:
Jes, nia planka hejtado. Ken demandis en la lasta komento, kiel ĝi funkcias – pri tio mi devas iom pli vaste rakonti:

De Birke, 21 Novembro 2004, 14:29

Wir haben bisher noch gar nichts darüber erzählt, wie wir hier wohnen (nur ein Foto aus dem Fenster zum Hof war schon mal zu sehen).
Ni ankoraŭ tute ne rakontis, kiel ni ĉi tie loĝas (nur unu foto de la alkorta fenestro estas jam montrita).

De Bertilo, 18 Novembro 2004, 22:47

Jen la dua parto de nia rakonto pri la saŭno (espereble vi ne maltrafis la unuan parton). Ĉi-foje rakontas Bertilo.
Hier der zweite Teil unserer Erzählung über die Sauna (hoffentlich habt ihr nicht den ersten Teil verpasst). Diesmal erzählt Bertil.

De Birke, 15 Novembro 2004, 0:44

Wir haben eine Sauna gleich um die Ecke in unserer Wohngegend, ca. 3 Minuten zu Fuß. Das ist hier nichts Besonderes, jede Wohngegend hat irgendwo gleich in der Nähe ein öffentliches Badehaus – meistens mit Sauna. Diese Bäder kannte ich schon sehr gut von meiner früheren Zeit hier. Neu sind dagegen die sogenannten Jjimjil-bangs, aber [...]

De Birke, 9 Novembro 2004, 20:42

Jeden Samstag und Sonntag Abend ist es soweit: im Fernsehen läuft unser Lieblings-Fernsehdrama “Der unsterbliche Yi Sun-shin”.
Ĉiun sabaton kaj dimanĉon estas tempo: en la televido oni montras nian favoratan televidan dramon: “La senmorta Yi Sun-shin”.

Paĝoj: 1 2

De Birke, 3 Novembro 2004, 13:51

Der Herbst ist die schönste Jahreszeit in Korea. Das Wetter ist sehr angenehm – nicht zu heiß, nicht zu feucht und immer noch wunderbar warm. Wir haben jetzt noch so um die 20 Grad, wenn die Sonne scheint. Ich denke irgendwie dauernd im Unterbewusstsein, dass erst September ist, weil das Wetter dem deutschen Wetter im [...]

De Birke, 2 Novembro 2004, 10:30

Ich hatte schon geschrieben, dass ich bald über meine Arbeit erzählen würde. Deswegen sind wir ja hier, und deswegen (aber auch wegen dem Koreanisch-Kurs am drei Abenden in der Woche) habe ich auch kaum Zeit, etwas zu schreiben. Normalerweise wäre ich auch jetzt gerade unterwegs zum Bus nach Yong-In, dem Campus meiner Uni, der außerhalb [...]